Home
Intern
Impressum
DWZ-Liste
 
Jugend
Mannschaften
Vereinsturniere
Schwert 2017
Jugend-Open 2017
 
Training
Termine
Schachlinks
Archiv PdM
 
 
 
 
 
 
  So. 23.07.2017    
  Neues Training  
 
  Sa. 22.07.2017    
  Ergebnisse VM 4. Runde  
 
  Sa. 15.07.2017    
  Pokalergebnisse
Blitzturnier 7/2017
 
 



VM 2017
Blitz 2017
Pokal 2017
Schnellschach 2017
Training
Mannschaften
Termine
Turnierergebnisse
Vereinsmeistersch.
U12-Schachcamp
Schulschach


Landesleistungsstützpunkt Köln/Bonn

Stützpunktleiter: Thomas Freundlieb, 0176/76103132, thomas.freundlieb@web.de

News:

Anfang Juni fanden in Willingen die Deutschen Jugend-Einzelmeisterschaften 2017 statt. Es nahmen 4 Spieler/innen teil, die im Landesleistungsstützpunkt Köln/Bonn trainieren. Dazu gehörten auch die amtierenden NRW-Meisterinnen in ihren Wettkampfklassen Kathrin Sewald und Michelle Trunz. Kathrin Sewald kam in Willingen in der U18w (26 Teilnehmerinnen) auf Platz 6, Karina Jung auf Platz 22 in der U14w (26 Teilnehmerinnen), Michelle Trunz auf Platz 9 in der U10w (36 Teilnehmerinnen) und Nelson Strehse auf Platz 20 in der U10 (58 Teilnehmer).
 

 
Karina Jung von der SG Niederkassel qualifizierte sich überraschend bei den NRW-Jugend-Einzelmeisteschaften 2017 in der Gruppe U14w für die Deutschen Jugend-Einzelmeisterschaften (DJEM). Sie belegte Platz 2 in ihrer Wettkampfklasse und besiegte unter anderem die Nummer 1 der Setzliste, Melanie Müdder von der SG Solingen. Ebenfalls mit Platz 2 qualifizierte sich Nelson Strehse vom KKS (U10) in seiner Wettkampfklasse für die DJEM. Besonders gratulieren darf man Kathrin Sewald von der SG Porz (U18w) und Michelle Trunz vom Godesberger SK (U10w) zur gewonnenen NRW-Meisterschaft in der jeweiligen Wettkampfklasse. Mit den Titeln wurde selbstverständlich auch die Qualifikation für die DJEM erreicht.
 

 
Einige der Jugendlichen, die an vielen Trainingseinheiten im Landesleistungsstützpunkt Köln/Bonn teilgenommen haben, erreichten beim 1. Pulheimer Winteropen beachtliche Ergebnisse. Johann Engel vom Brühler SK gewann den Preis in der Altersgruppe U20, da der vor ihm liegende Fatih Baltic bereits einen Preis in einer anderen Kategorie gewonnen hatte, und Timur Suppert vom V.d.S.F. Stadtverwaltung Bonn gewannen den Ratingpreis in seiner Wertungsgruppe. Constantin Thierkopf vom Brühler SK erreichte durch starke Leistungen eine sehr große Verbesserung seiner DWZ und Artur Yeritsyan, ebenfalls vom Brühler SK, gelang eine Verbesserung seiner DWZ. Alle Turnierergebnisse findet man unter folgendem Link: www.pscsabt.de/Turniere/PWO2016.php.
 

 
Seit dem 01. Oktober 2016 hat die Umstrukturierung der Trainingsgruppen im Landesleistungsstützpunkt Köln/Bonn begonnen. Diese wurde durch einige Entscheidungen, die bei der Leistungssportausschusssitzung getroffenen wurden, notwendig. Die Auflistung der Spieler/innen, die regelmäßig im Landesleistungsstützpunkt Köln/Bonn trainieren, wird in Kürze überarbeitet und aktualisiert.
 

 
Ungefähr die Hälfte der Spielerinnen und Spieler, die regelmäßig im Landesleistungsstützpunkt Köln/Bonn trainieren, nutzt die "Sommerpause", um sich in verschiedenen Turnieren auf die kommende Saison vorzubereiten. Viele konnten seit Jahresbeginn ihre DWZ deutlich verbesern. Einige werden in Kürze voraussichtlich ihre erste Elo-Zahl bekommen. Um diese positiven Entwicklungen weiter zu unterstützen, werden die nächsten beiden Trainingstage für die älteren Spieler bereits am Ende der Sommerferien, am 22. und am 23. August 2016, stattfinden. Die Einladungen hierzu werden in Kürze verschickt.
 

 
Am Karnevalswochenende fand in Brühl das 5. Qualifikationsturnier der laufenden Deutschen Schach-Amateurmeisterschaft, die unter der dem Namen RAMADA-Cup ausgetragen wird, statt. Es haben 8 Spieler teilgenommen, die regelmäßig im Landesleistungsstützpunkt Köln/Bonn trainieren. 5 Spieler konnten ihre DWZ verbessern, 3 mussten leider DWZ-Punkte abgeben, aber das ist im Vergleich zur gewonnenen weiteren Turniererfahrung nebensächlich. Die Gesamtbilanz der 8 Spieler ergibt ein Plus von 135 DWZ-Punkten. Den größten Erfolg erreichte Ulas Annak vom Brühler SK, der mit 4,5 aus 5 den 1. Platz in der Gruppe E belegte. Damit qualifizierte er sich für das Finalturnier in Halle (Saale), das im Mai 2016 stattfinden wird, und er gewann zudem einen wertvollen Preis. Alle Ergebnisse gibt es hier.
 

 
Am 30. Januar 2016 gab es beim 3. Schnellschachturnier im Rahmen der Formel 1-Serie der Schachjugend Bonn/Rhein-Sieg aus Sicht des Landesleistungsstützpunktes Köln/Bonn wieder positive Ergebnisse. Eine Spielerin und fünf Spieler, die regelmäßig im Landesleistungsstützpunkt Köln/Bonn trainieren, erreichten folgende Ergebnisse:

U12 - Platz 2 und Platz 3
U14 - Platz 1 und Platz 2
U16 - Platz 1 und Platz 2

Hier kann man nachlesen, wer genau wie abgeschnitten hat.
 

 
Vom 04. bis zum 06. Januar 2016 werden die nächsten Trainingstage im Landesleistungsstützpunkt Köln/Bonn für die Altersgruppen U14, U16 und U18 stattfinden. Die letzten Tage der Weihnachtsferien werden also zur intensiven Vorbereitung auf das neue Schach-Jahr 2016 genutzt. Eingeladen sind 12 Spieler aus dem Kölner Schachverband und aus dem Schachbezirk Bonn/Rhein-Sieg. Die Namen der geförderten Spieler/innen aller Altersgruppen werden Anfang 2016 an dieser Stelle veröffentlicht, die schachliche Entwicklung dieser Spieler/innen wird dann hier anhand der DWZ gebündelt zu verfolgen sein. Insgesamt kann auf ein abwechslungsreiches und interessantes Jahr 2015 im Landesleistungsstützpunkt Köln/Bonn zurückgeblickt werden. Es gab eine Vielzahl an Veranstaltungen, die regelmäßigen Angebote für die jüngeren und die kompakten Trainingstage für die älteren Spieler sowie 2 Sonderveranstaltungen für Mädchen. Es konnten trotz einiger Schwierigkeiten nahezu immer passende Termine gefunden werden. Lediglich am letzten Trainigstag für die älteren Spieler, der am 01.11.2015 stattgefunden hat, gab es für mehrere eine Terminüberschneidung. Den Teilnehmern und deren Eltern gilt Dank für die gute Zusammenarbeit und für ihr Interesse. Weiterhin gilt Dank Carsten Stanetzek, IM Dr. Martin Borriss und WFM Claudia Borriss, die mit ihren Beiträgen die Trainingsangebote wesentlich bereichert haben.
 

 

2. Sonderveranstaltung „Schach für Mädchen“ im Landesleistungsstützpunkt Köln/Bonn

Am letzten Ferienwochenende der Sommerferien in NRW werden die nächsten beiden Trainingstage im Landesleistungsstützpunkt Köln/Bonn des Schachbundes NRW stattfinden. Teilnehmen werden wieder eingeladene Spieler aus verschiedenen Vereinen des Schachbezirks Bonn/Rhein-Sieg und des Kölner Schachverbands, die besonders talentiert und ehrgeizig sind. Für Sonntag, 09. August 2015 konnte wieder der Internationale Meister (IM) und ehemalige Bundesligaspieler Dr. Martin Borriss verpflichtet werden. Er wird eine zweistündige Trainingseinheit für die Gruppe U14/U16 durchführen. Parallel dazu wird seine Frau Claudia Borriss, die den FIDE-Meister-Titel für Frauen (WFM) besitzt und beim USV Halle in der 1. Frauenbundesliga sowie am 1. Brett der SG Siebengebirge in der Verbandsliga Ost des Schachverbandes Mittelrhein spielt, eine 2. Werbeveranstaltung für das Mädchenschach in der Region anbieten. Eingeladen hierzu sind wieder alle Interessentinnen der Altersgruppe U12, die einmal „unter sich“ und unter fachkundiger Anleitung einer Titelträgerin intensiver das Schachspiel kennenlernen möchten. Größere Vorkenntnisse sind für die Teilnahme nicht erforderlich, es sollten jedoch möglichst die grundsätzlichen Spielregeln beherrscht werden. Voranmeldungen für diese Veranstaltung, die ebenfalls am Sonntag, 09. August 2015 von 13:30 Uhr bis 15:45 Uhr im Spiellokal der SG Niederkassel in der Oberdorfstraße 4 in Niederkassel-Mondorf stattfinden wird, nimmt der Organisator der Veranstaltung, Thomas Freundlieb, unter der Telefonnummer 0176/76103132 oder per E-Mail (thomas.freundlieb@web.de) entgegen. Auch Rückfragen werden gerne beantwortet. Die Anzahl der Teilnehmerinnenplätze ist begrenzt, eine Voranmeldung ist erforderlich. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Aufgrund der positiven Resonanz auf die 1. Veranstaltung für diese Zielgruppe ist eine größere Nachfrage zu erwarten, weshalb sich eine frühzeitige Anmeldung empfiehlt.
 

 
In den Osterferien fanden im Landesleistungsstützpunkt Köln/Bonn die ersten beiden Trainingstage für die Altersklassen U14 und U16 statt. Insgesamt haben 8 Spieler teilgenommen, einige weitere waren aufgrund von Terminüberschneidungen verhindert, werden aber an den nächsten Trainingstagen voraussichtlich teilnehmen. In angenehmer Atmosphäre wurde zum einen der 1. Teil der Standortbestimmung durchgeführt, zum anderen wurde intensiv trainiert, um die jeweilige Spielstärke zu verbessern.

Auch die Termine für das nächste Training der Altersklassen U14 und U16 im Landesleistungsstützpunkt Köln/Bonn stehen schon fest. Am Donnerstag, 14.05.2015 (Christi Himmelfahrt) und am Samstag, 16.05.2015 wird jeweils von 9:30 Uhr bis 16:00 Uhr wieder mit den eingeladenen Spielern in Niederkassel-Mondorf trainiert. Am Donnerstag werden unter anderem 2 Stunden Training vom Internationalen Meister Dr. Martin Borriss (Elo 2427, ehemaliger Bundesliga-Spieler) durchgeführt, am Samstag 2 Stunden von Carsten Stanetzek (Elo 2215).

Ein ganz besonderes, zusätzliches Angebot im Landesleistungsstützpunkt Köln/Bonn wird ebenfalls am 14.05.2015 stattfinden. Von 13:30 Uhr bis 15:30 Uhr wird dann Claudia Borriss, die den FIDE-Meister-Titel für Frauen besitzt und in der Frauenbundesliga für den USV Halle spielt, eine Sonderveranstaltung nur für Mädchen der Altersgruppe U12 anbieten. Die Mädchen können dann "unter sich" und unter fachkundiger Anleitung ihre Schachkenntnisse erweitern. Die Grundregeln des Spiels sollten die Teilnehmerinnen bereits beherrschen, weitere Vorkenntnisse sind jedoch nicht erforderlich. Die Eltern der Mädchen sind während dieser Zeit zu Kaffee und Kuchen eingeladen. Die Anzahl der Plätze für die Teilnehmerinnen ist begrenzt, eine Voranmeldung beim Organisator Thomas Freundlieb ist erforderlich.



Die Trainingsarbeit im neuen Landesleistungsstützpunkt Köln/Bonn hat am Donnerstag, 05.03.2015 begonnen. Immer donnerstags außerhalb der Ferienzeiten trainieren nun ausgewählte, besonders talentierte und leistungsstarke Kinder der Altersgruppen U10 und U12 intensiv, um den Sprung in den Landeskader zu schaffen.

Für die Altersgruppen U14 und U16 werden am Dienstag, 07.04.2015 und am Donnerstag, 09.04.2015 in den Osterferien zwei komplette Trainingstage angeboten. Eingeladen hierzu wurden 10 Spieler aus 6 verschiedenen Vereinen. Bei diesen Spielern geht es zum einen darum, den aktuellen Leistungsstand im Schach zu ermitteln. Zum anderen geht es darum, eine erste Förderung durch den neuen Landesleistungsstützpunkt anzubieten. Auch für diese Spieler ist es das Ziel, mittelfristig die Voraussetzungen für die Aufnahme in den Landeskader zu erlangen.

Alle Vereine in der Region Köln/Bonn, die besonders talentierte Kinder und Jugendliche haben, die noch nicht dem Landesleistungsstützpunkt Köln/Aachen in Porz zugeordnet sind, können gerne Kontakt mit dem Stützpunktleiter des Landesleistungsstützpunktes Köln/Bonn aufnehmen, um Weiteres abzusprechen. Kurze Informationen zu den einzelnen Landesleistungsstützpunkten des Schachbundes NRW sind unter http://www.schach-nrw.de/index.php/leistungsschach/stuetzpunkte zu finden.

Den kooperierenden Vereinen gilt ein besonderer Dank. Die Arbeit des neuen Landesleistungsstützpunktes lebt besonders vom Engagement der in den einzelnen Vereinen in der Jugendarbeit tätigen Personen und deren Unterstützung.

 
 
 
 
  In den nächsten Tagen stehen keine Termine an.
 
  So. 27.08.2017    
  Schwert von Lülsdorf  
  noch 33 Tage  
 
 
  Problem des Monats
Aufgabe 57:
Deutsche Meisterschaft 2017
C. Bussard - V. Keymer
Problem des Monats
Weiß am Zug erlangt partieentscheidenden Vorteil
  Weitere Schachprobleme
 
  Sportabzeichen 2017
SG Niederkassel
 
4 1 0